Nachholespiel von Ostern
April 25, 2019
Der Mai ist in vollem Gange
Mai 9, 2019

Alle Spielberichte seit dem letzten Wochenende

26. - 28. April
F-Junioren
Am Samstag trafen sich vier Mannschaften zum Kleinfeldturnier in Zellendorf um die Pause, bedingt durch die Ferien nicht zu groß werden zu lassen. Der Zellendorfer SV als Gastgeber begrüßte Trebbin, Jüterbog und Luckenwalde als Gäste am Samstag. Gespielt wurde auf zwei Feldern parallel, 20 Minuten pro Spiel, jeder gegen jeden und mit Hin- und Rückrunde. Nach der Hinrunde, also gespielten 60 Minuten, gab es für alle erst Mal eine größere Pause. Mit ein wenig Obst und anderen Stärkungen durch das Versorgungsteam wurden die Akkus für die Rückrunde aufgeladen. Am Ende des Turniers waren alle Beteiligten Sieger. Die Kids versprühten Spielfreude und das gute Wetter, war für alle Gäste ebenfalls ein Segen.
Aus sportlicher Sicht zeigte sich der Zellendorfer SV wieder von seiner guten Gastgeberseite und belegte am Ende den 4. Platz. Die wahrscheinlich jüngste Truppe, die aus Luckenwalde, landete auf dem 3. Platz und zeigte schon große Qualität im Spiel. Unsere Nachbarn aus Jüterbog, ebenfalls mit einer sehr jungen Truppe, landete auf dem 2. Platz. Ohne Punktverlust und mit einer souveränen Vorstellung gewann am Ende die Mannschaft aus Trebbin.

Vielen Dank an alle für dieses tolle Turnier. Hier wird es sicherlich eine Wiederholung geben.
Alte Herren
ZSV - Blönsdorf 0:6
Man hatte den Eindruck, die ZSV-AH haben das Fußballspielen verlernt!! An diesem Abend klappte beim Gastgeber gar nichts, Blönsdorf spielte stark und gewann auch in der Höhe verdient. Ab Mai ist Wiedergutmachung angesagt, 1. Möglichkeit ist am kommenden Freitag um 18.30 Uhr beim Auswärtsspiel in Annaburg.

Abfahrt ab Zellendorf Kneipe 17.30 Uhr oder Treffpunkt in Annaburg um 18 Uhr.

Männer
ZSV - Ludwigsfelder FC II 2:3 Zu Gast am letzten Sonntag war die Mannschaft der Stunde in der Rückrunde der Kreisoberliga, die Reserve der Ludwigsfelder FC. Ganz knapp rauschte man an einem Punktgewinn vorbei. Leider hatte auch das Schiedsrichtergespann wieder einen Anteil an der Niederlage.

Direkt der erste Angriff der Gäste saß. Langer Ball auf den Stürmer, Heber über den Torwart und in der 1. Minute lag man bereits zurück. Bitterer Beigeschmack beim Tor war die klar zu erkennende Abseitsposition des Stürmers, leider sind diese Entscheidungen in dieser Saison allzu oft gegen uns entschieden wurde. Danach merkte man das große Selbstbewusstsein und die Siegesserie der Gäste. Souveräne Pässe und hoher Ballbesitz, jedoch wenig ernsthafte Chancen für Ludwigsfelde waren in der ersten Halbzeit zu sehen. In der 29. Minute legte der Gast nach. Wieder wurde der Stürmer tief geschickt und lupfte über Marcel Wurzer den Ball ins Tor. Diesmal sah unser Schlussmann aber gar nicht gut aus, er verschätzte sich und so war es für den Angreifer ein leichtes den Vorsprung auf Zweitore auszubauen.
In der zweiten Halbzeit machte sich die Einwechslung von Benjamin Peukert sofort bemerkbar. Benjamin brachte Einsatz, Wille und Kampf ins Spiel und das tat unserem Spiel sehr gut. In der 57. Minute dann Elfmeter für unseren ZSV. Matthias Friedrich setzte im Strafraum zu einem Dribbling an und war bei einem seiner Aktion nicht ohne Foul zu stoppen. Benjamin Peukert schnappte sich den Ball und versenkte sicher. Wir reagierten sofort und brachten mit Marco Niemeyer einen echten Neuner für das Sturmzentrum. Vier Minuten nach seiner Einwechslung war Marco Niemeyer nach einer Flanke sofort da. Mit einem platzierten Kopfball ins lange Eck stellte Marco in der 65. Minute auf Ausgleich. Jetzt lag das Heft des Handelns bei unserem ZSV und wir drückten auch auf den nächsten Treffer. Leider war in der 74. Minute der Spieler des Tages wieder für den Gast zur Stelle (alle drei Tore wurden vom gleichen Spieler geschossen). Gegen drei Leute setzte sich der Angreifer durch und verwandelte zum Endstand.

Fast eine riesige Überraschung gelungen. Jetzt gilt es weiter den Kopf oben zu behalten und das nächste Spiel im Auge haben.

Trainer: Marcell Geyer, Guido Hannemann, Ringo Schneider
Tor: Marcel Wurzer
Abwehr: Justin Vater, Bastian Manske, Marcus Friedrich (61. Marco Niemeyer), Jonas Preuß
Mittelfeld: Benjamin Schulze (46. Benjamin Peukert), Mirko Seifert, Christoph Manig, Bastian Biebermann
Strum: Matthias Friedrich, Denny Linke (78. Johannes Krüger)
Bank: Johannes Krüger, Andreas Bolze, Marco Niemeyer, Benjamin Peukert, Brian Hildebrandt
01. Mai
E1-Junioren
Teupitz/Groß Köris - ZSV 0:4
Ein verdienter Sieg im Nachholspiel am Feiertag.

Von Anfang an sah man unseren Jungs an das sie die Niederlage gegen Dahlewitz wieder gut machen wollten. Gleich der erste gut vorgeführte Angriff wurde zum 1:0 genutzt. Nur fünf Minuten später erzielte Josef mal wieder mit einer direkt verwandelten Ecke das 2:0. Mit diesem Vorsprung und einer starken Defensive im Rücken spielt es sich natürlich einfach. Kurz vor der Pause erhöhten wir noch durch energisches nachsetzen auf 3:0. Auch im zweiten Durchgang ließen wir den Gegner kaum Platz ihr Spiel aufzuziehen. Teupitz war nur nach Ecken gefährlich. Doch mit mannschaftlicher Geschlossenheit wurden auch diese gut verteidigt. Den Schlusspunkt setzten wir mit dem schönsten Spielzug des Tages. Über drei Stationen wurde das komplette Spielfeld überbrückt und das 4:0 erzielt. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Weiter so am Samstag auf heimischen Rasen.

Torschützen:
2x Felix, 1x Josef, 1x Niklas
D1-Junioren
Großziehten DII - ZSV 1:2
Einzug in die nächste Pokalrunde!

Das Viertelfinale im Pokal stand am 1.Mai an und unsere Jungs mussten bei den sehr Spielstarken 2007 Jahrgang in Großziehten ran. Sehr Konzentriert fingen wir an, erarbeiteten uns gute Chancen doch der Torabschluss klappte erst in der 15. Minute durch einen straffen Schuss ins obere Eck. Danach aber ließen wir den Gegner ins Spiel kommen, der das mit dem Ausgleich bestrafte, so ging es mit einem 1:1 in die Kabine.
Wo nochmal Motivation und Kraft getankt wurde.
Die 2.Halbzeit fing mit zwei 100% Chancen für uns an, die leider nicht zum Tor führten, die danach Ausgeführte Ecke von uns konnte vom Gegner nicht richtig geklärt werden und ging ins eigene Tor. 1:2 Führung. Danach Verteidigen wir nur noch gegen einen immer Stärker werdenden Gegner, ein paar Konter wurden unsererseits nicht genutzt. Und somit Gewannen wir Kämpferisch aber Glücklich dieses Spiel.
Halbfinale wir kommen. Weiter so Jungs.

C-Junioren
SG Schulzendorf - ZSV 3:4 n.E.(0:0)
Pokal Halbfinale in Schulzendorf.

Die Spieler des ZSV gingen hoch motiviert und mit dem Willen ins Finale einzuziehen in die Partie. Anfangs erspielte man sich ein kleines Übergewicht und kam auch zu zwei vielversprechenden Abschlüssen. Nach zehn Minuten kamen jedoch immer wieder kleine Fehler bei der Ballannahme und in der Spieleröffnung dazu. Damit eröffnete man dem gut kombinerendem Gastgeber immer wieder Möglichkeiten. Aus solch einer Gelegenheit kam der Gastgeber auch zu einem schnellen Gegenstoß, welchen unsere Spieler nur durch ein Foul kurz vor dem Strafraum stoppen konnten. Die Konsequenz rote Karte für uns.
Der Rest ist schnell erzählt. Mit nun zehn Mann lief es immer besser. Hinten hielt man Dichtung vorn kam man immer wieder zu guten Chancen, scheiterte jedoch am guten Gäste Torwart. Spätestens in der Verlängerung sah man das die Mannschaft in einer sehr guten konditionellen Verfassung ist. Beim Gegner kam es immer wieder zu Krämpfen, bei uns jedoch wurde weiterhin um jeden Ball gekämpft. Es blieb jedoch torlos. Im Elfmeterschießen wurde unser erster verschossen. Dann kam die große Stunde unseres Torwarts. Die letzten beiden Elfmeter hielt er. Somit waren wir der Sieger.
Als Fazit kann man sagen das es eine unglaublich starke Mannschaftsleistung war. Großes Lob an das gesamte Team. Am Samstag dieselbe Leistung.

Wir sind der berühmte…

KLUBKASSE
//]]>