Der Mai ist in vollem Gange
Mai 9, 2019
Kinderveranstaltungen im Juni
Mai 17, 2019

Die Spielberichte vom Wochenende

F1-Junioren
ZSV - Eintracht KW I 2:5
Die erste Vertretung unseres ZSV erwischte einen ganz schwachen Tag, kaum ein Spieler erreichte Normalform und so ist es noch erstaunlich, dass es zur Halbzeit Unentschieden 2:2 stand. Am Ende siegte unser Gast durch eine gute Leistung verdient. Besonders ein Junge hatte beim Gegner einen super Tag erwischt, er schoss 4 Tore und stach besonders durch seine Schnelligkeit und Zweikampfstärke aus.
Als lustige Randnotiz kann man erwähnen, dass beide Mannschaften in Zellendorf Trikots spielten, weil der Gegner seine Trikots wohl vergessen hatte. Besonders im Jugendbereich gilt aber klar, zu helfen wo man kann, sodass es kein Problem für uns darstellte.

Unsere Mannschaft: Simon, Yalda, Glen, Levin, Clemi, Adrian, Lukas, Phil, Moritz
Tore: Clemi, Glen
F2-Junioren
ZSV - Altes Lager 4:0
Unsere jüngsten und kleinsten Fußballer im Spielbetrieb zeigten diesmal was in ihnen steckt. Das Team, welches erstmals von Daniel Klein betreut wurde, der seit Kurzem zum Trainerteam beider F Mannschaften gehört, konnte ihr Heimspiel sehr erfolgreich gestalten. Am Ende konnte man sehen, dass es schon viele gute Einzelaktionen gab und das Zusammenspiel noch weiter verbessert werden muss. Der erste Sieg für unsere F II Junioren sollte weiterhin Auftrieb und Motivation geben am Ball zu bleiben.

Unsere Mannschaft: Luca, Ole, Konsti, Kai, Iwen, Piet, Luis, Lina, Marlon
Tore: Konsti, 2x Luca, Kai

E1-Junioren
ZSV - Bestensee 2:2
Am Sonntag war der Tabellenerste aus Bestensee zu Gast. Die Bilanz der Gäste bis zu diesem Spieltag, fünf Spiele fünf Siege. Ziel war es Bestensee die ersten Punkte abzunehmen. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel ohne spielerische Klasse. Nach acht Minuten ging der Gegner durch eine Ecke dann in Führung. Fast im direkten Gegenzug gelang uns durch einen strammen Schuss aus knapp 20 m der schnelle Ausgleich. Danach war wieder sehr viel Kampf und Krampf auf beiden Seiten zu erkennen. Leider gerieten wir noch kurz vor der Halbzeit durch ein Missverständnis der Abwehr in Rückstand. So ging es dann mit 1:2 in die Halbzeitpause. Die Pause wurde genutzt um die Kids wieder aufzubauen und einige taktische Veränderungen zu besprechen. Es ist schon sehr erstaunlich für die Trainer, wie mittlerweile zugehört wird und dann auch versucht wird die angesprochenen Dinge umzusetzen. In Halbzeit zwei war man dann die bessere Mannschaft. Durch einen klasse getretenen Freistoß gelang auch recht schnell der Ausgleich. In der Folge drückte man auf die Führung. Doch leider wollte das 3:2 nicht mehr fallen. Auf Grund der beiden Halbzeiten ging das Unentschieden schon in Ordnung. Weiter so Jungs!!!!

Torschützen
1x Niklas, 1x Felix
D1-Junioren
ZSV - Phönix Wildau I 2:4
Am Samstag hatte die D1 die SG Phönix Wildau zu Gast! Wir hatten Unterstützung von den E-Junioren und der D2. Die ersten 10 min gestalteten sich recht ausgeglichen in der 11 min ging der Gegner in Führung wir steckten nicht auf und hatten unsere Chancen! In der 16 min erhöhte Wildau auf 2:0 mit einem Glanz-Schuss, wir hatten wieder mehrere gute Chancen brachten das Leder jedoch nicht ins Tor. In der 25. min erhöhte Wildau auf 3:0 und so gingen wir in die Halbzeit!
Die 2 Hälfte begannen wir druckvoll und konnten in der 31. min auf 1:3 verkürzen. Schon in der 33. min bekamen wir einen Konter und Wildau erhöhte mit einem Sonntagsschuss auf 1:4. Die Jungs gaben sich nicht auf und kämpften weiter, einige gute Torchancen wahren die folge, leider verfehlte der Ball sein Ziel oder er krachte ans Aluminium! In der 54. min fiel dann endlich das 2:4 die Körperspannung stimmte, leider wollte uns kein weiteres Tor gelingen! Wenn wir die nächsten Spiele mit dem Willen und dem Kampfgeist der 2. Halbzeit angehen, dann werden wir in den letzten Spielen dafür noch belohnt!

D2-Junioren
Luckenwalde II - ZSV 3:5
Unsere D2 Junioren mussten am Sonntag beim FSV Luckenwalde II ran, mit viel Respekt und Hoch konzentriert lief der ZSV auf und begann mit einem Paukenschlag nach 20 Sekunden. Wir traffen mit einen präzisen Schuss zum 0:1. Wir störten früh den Spielaufbau des Gegners, nutzten sofort unsere Chancen und so stand es nach 15 min 0:3. Nach einem Ballverlust unsererseits und einem schön rausgespielten Konter der Gastgeber kam das 1:3, was aber kurz vor der Pause wieder auf 1:4 erhöht werden konnte. Die 2 Halbzeit war Kämpferisch und man merkte unsere Konditionellen schwächen, die Gastgeber nutzten dies aus und kamen auf 3:4 ran. Ehe wir kurz vor Schluss mit einem Wunderschönen Kopfball das Endergebnis 3:5 erzielten.
Ganz Tolle Leistung Jungs, weiter so!
C-Junioren
ZSV - Grün-Weiß Union Bestensee 3:1 (2:1)
Den zweiten Platz souverän verteidigt!

Am 5. Spieltag der diesjährigen Kreisliga Dahme/Fläming empfingen die Zellendorfer die C-Junioren von Union Bestensee. Nach dem man in der Vorwoche die Meisterschaft verspielte geht es jetzt für die Jungs vom ZSV darum den zweiten Platz zu verteidigen! Beflügelt von einer guten Donnerstagseinheit bei dem 16 anwesende Spieler gezählt wurden ging es in die Partie.
Die Marschroute für dieses Spiel war von Anfang an klar kommuniziert. Gleich zu beginn konnten sich die Zellendorfer gut durch die Reihen der Gäste kombinieren doch leider verfehlte der Schuss von Jonas Rothe sein Ziel. In den weiteren Minuten der Anfangsphase konnten die Zellendorfer zwar einen höheren Anteil an Ballbesitz für sich verbuchen jedoch verlor man im Mittelfeld zu leichtfertig die Bälle um daraus Profit zu schlagen. Trotz dieser Ballverluste konnte Bestensee jedoch keinen nennenswerten Angriff auf das Tor der Gastgeber zustande bringen. In der 16. Minute war es der an diesem Tag gut aufgelegte Jonas Rothe der den schnellen Stürmer D. Scholder bediente. Sein Schuss ging jedoch leider über das Tor. Nur eine Minute machte es M. Heyde besser, einen Pass von Maximilian Domke verwertete der erstgenannte Eiskalt zum 1:0 im Gehäuse der Gäste. Nur wenige Minuten später Johann Wendt eine Ecke von Darius Scholder per direkt Abnahme in das Tor zum 2:0 hämmern konnte. (23.Minute) Nach dem das Spiel langsam abflachte dauerte es bis zu 33. Minute als B. Rothe einen Ball auf den schnellen außen Tim Rox spielen konnte. Letzterer konnte seine Chance jedoch nicht nutzen. Seinen unplatzierten Schuss konnte der Torhüter ohne Probleme halten. Fast im Gegenzug kamen dann auch die Gäste das erste mal so richtig gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Durch einen Abstimmungsfehler von M. Klose und J. Goedecke konnte der Angreifer der Gäste den Ball an zwei Spieler des ZSV vorbei spitzeln und ihn in das dann leere Tor zum 2:1 Anschluss schieben.
Mit dem Anpfiff des zweiten Durchganges eroberte Bastien Rothe einen Ball im Mittelfeld. Das eroberte Spielgerät steckte er sofort auf M. Domke durch welcher Eiskalt blieb und den Ball zum 3:1 in die lange Ecke schoss. Nur eine Minute später war es eine ähnlich Situation in der Jonas Rothe den Ball im Mittelfeld eroberte. Nach Ballgewinn schaltete er gut um und spielte B. Rothe im Mittelfeld an welcher den Ball wiederum auf T. Rox nach außen spielte. Letzterer konnte mit einem guten Lauf die Linie entlang eine gute Cance für ein Torschuss erarbeiten jedoch fehlte hier leider die nötige Konsequenz im Abschluss. Die Gäste konnten zwar den Druck der Zellendorfer stand halten jedoch schafften sie es nicht zwingend nach vorne zu spielen um die Abwehr der Zellendorfer ernsthaft unter Druck zu setzen. In der 42. Minute war es noch einmal Darius Scholder der sich stark durch setzte jedoch am gut aufgelegten Torhüter der Gäste scheiterte. Mitte der zweiten Hälfte hätte sich Tim Rox für sein gutes Spiel belohnen können. Jedoch ging sein Schuss knapp am Pfosten vorbei. Bis zum Abpfiff gab es dann noch einige Chancen für den ZSV jedoch konnte keine davon in zählbares umgemünzt werden und so blieb es beim 3:1. Abschließend war es ein verdienter Sieg der Zellendorfer.
Für die Jungs vom ZSV geht es jetzt darum den zweiten Platz zu verteidigen um die Saison bestmöglich abzuschließen. Dies geht aber nur mit harter Arbeit da mit der SG Schulzendorf ein starker Konkurrent im Nacken der C-Junioren des ZSV ́s sitzt.

Männer
FSV Admira - ZSV 5:0
Dieser Spielbericht wird sich nur mit den ersten 60. Minuten des Spiels vom vergangenen Sonntag beschäftigen. Grund dafür ist die absolute Arbeitsverweigerung unserer Mannschaft ab der 60. Minute, hier brach man völlig auseinander und schluckte am Ende drei Gegentore ohne sich dagegen zu wehren.

Ab der ersten Minute merkte man unseren Jungs an, dass sie gut ins Spiel fanden. Ordentliche Zweikämpfe, gutes Pressingverhalten, man war präsent und lies den Gegner zu keinen einfachen Chancen kommen. Was man jedoch nicht komplett verhindern konnte, waren Standards des Gegners. In der 8. Minute stieg ein Abwehrhüne nach Ecke des Gastgebers am höchsten, den ersten Ball parierte unser Torwart Marcel Wurzer noch überragend und lenkte den Ball an die Latte, beim Abstauber war er dann jedoch auch machtlos. Unbeeindruckt zeigte man sich und spielte weiter, mitunter auch ansehnlich nach vorne. Hier hatten wir auch gute Abschlussmöglichkeiten, jedoch zeigte sich auch letzten Sonntag das große Problem des ZSV in dieser Saison. Je größer die Chancen sind desto kläglicher vergeben wir diese auch. Mit dem knappen Ergebnis ging es dann in die Kabine und man konnte zufrieden mit der ersten Halbzeit sein, denn alles außer dem Ergebnis waren vielversprechend für die zweite Halbzeit.
Es ging auch gut los und man knüpfte an die starke, erste Halbzeit an. Was leider schon wie im Hinspiel nicht sehr schön anzusehen war, war die Umgangsweise beider Mannschaften miteinander. Nickligkeiten, Schauspielerei und Beleidigungen gab es auf und neben dem Feld. Hier hätte eine andere Art der Spielführung durch das Schiedsrichtergespann sicher gut getan.
Die komplett spielentscheidende Szene entspringt der benannten 60. Minute. Kommunikationsfehler zwischen Abwehr und Torwart oder fehlende Konzentration. Genau kann man die Szene nicht beschreiben, denn irgendwie wollte nur der Gegner in der Situation den Ball und spitzelte den Ball von der Strafraumkante am herausgerückten Marcel Wurzer und Marcus Friedrich der den Ball verfolgte vorbei ins Tor. Was danach passierte kann man dem Satz oben entnehmen.

Schade denn hier war (mal wieder) mehr drin.

Trainer: Marcell Geyer, Guido Hannemann
Tor: Marcel Wurzer
Abwehr: Justin Vater, Bastian Manske, Marcus Friedrich,
Mittelfeld: Andreas Bolze, Johannes Krüger (46. Brian Hildebrandt) , Mirko Seifert (73. Tobias Petters), Denny Linke, Niclas Groß (46. Bastian Biebermann)
Sturm: Matthias Friedrich, Patrick Höhne
Bank: Tobias Petters, Bastian Biebermann, Lucas Krenz, Benjamin Schulze, Brian Hildebrandt

Wir sind der berühmte…

KLUBKASSE
//]]>