Viele spannende Spielberichte
August 30, 2019
Pokalkrimi und Ligabetrieb in der Zusammenfassung
September 12, 2019

Die Verläufe der Spiele

F Junioren
ZSV - Blankenfelde/ Mahlow Endstand 2:9
Unsere F Junioren konnten ihre Erfolgsserie nicht fortsetzen und verlieren auf heimischen Rasen sehr deutlich. Schon in der ersten Halbzeit waren die Gäste spielerisch überlegen. Unsere Mannschaft wurde in die eigene Hälfte gedrängt und der Gast ging recht schnell in Führung. So stand es zur Halbzeit bereits 5:1. Die zweite Hälfte des Spiel war dann etwas ausgeglichener. Unsere Abwehr wurde zwar immer wieder vor Problemen gestellt, aber unsere Schützlinge waren nun wacher und hielten kämpferisch dagegen. Der Sieg der Gäste geht in Ordnung. Unsere Mannschaft muss sich nun im Training wieder das nötige Selbstvertrauen holen, um gestärkt die kommenden Aufgaben zu lösen.
E II-Junioren
FC Viktoria Jüterbog - ZSV 9:6
Da sind die ersten Tore der Saison und da waren einige wunderschöne dabei. Ein unterhaltsames Spiel für die Zuschauer mit einem am Ende verdienten Gewinner. Ohne festen Torwart, dafür mit einer Rotation im Tor war klar, dass auf der hintersten Position nicht alles klappen kann, daher sind sicher auch einige Tore gefallen. Ansonsten wieder eine Verbesserung der spielerischen Fähigkeiten, es macht von Woche zu Woche mehr Spaß und irgendwann geht man dann auch als Gewinner vom Platz.

Unsere Mannschaft:
Josef, Glen, Levin, Phil, Konsti, Adrian, Simon, Nick, Moritz, Til
Tore: 3xPhil, 2x Glen, Simon

Männer
Ludwigsfelder FC II - ZSV 5:0
Zur Halbzeit war das Spiel schon so gut wie entschieden.

Gegen einen der Staffelfavoriten der diesjährigen Kreisoberligasaison war über das gesamte Spiel gesehen nicht viel Kraut gewachsen. Die bessere Spielanlage lag bei den Gastgebern, die ab der ersten Minute versuchten, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und auf ihre individuelle Stärke vertrauten. Denn auch nach dem Spiel stehen sie als einzige Mannschaft noch ohne Gegentor da. Der Beginn war nicht gerade gut von unseren Männern, denn jeder zweite Ball war ein Fehlpass, was dem eigenen Spiel nicht gut tat. Kein Spieler hatte zu dem Zeitpunkt Normalform. Dennoch konnte der Gegner wenig Chancen erspielen. Der Weckruf war das erste Tor, denn ab diesem Zeitpunkt spielten die Männer zielstrebiger bis 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff, dann passierte unglaubliches. 3 Gegentore in 5 Minuten sind unerklärlich und dementsprechend angefressen war das Trainerteam.
Die Heimmannschaft konnte in der zweiten Halbzeit somit einen Gang runter schalten und unsere Männer spielten ab dem Zeitpunkt engagierter. Das Ziel ein Tor zu erzielen wäre möglich gewesen, aber spätestens mit dem fünften Tor des Tages war der Groschen gefallen. Der Trainer wechselte noch einmal Offensiv, um den Spielaufbau direkter zu stören, was mitunter auch gut gelang. Das Tor sollte aber nicht mehr fallen.

Nach dem Spiel wussten alle, dass die kommenden Spiele von größerer Bedeutung sind. Das Pokalspiel als Kür, aber danach die Meisterschaftsspiele als Pflichtprogramm, die auf dem heimischen Platz mit Punkten gekrönt werden müssen!

Unsere Aufstellung
Trainer: Marcell Geyer, Ringo Schneider
Torwart: Jann Ulma
Abwehr: Justin Vater, Pascal Steinort, Maurice Dammüller
Mittelfeld: Bastian Manske (77. M. Seifert), Christoph Manig, Bastian Biebermann, Benjamin Schulze (53. M. Grahl), Jonas Preuß
Sturm: Brian Hildebrandt, Robert Biebermann
Bank: Mirko Seifert, Max Grahl

Tore, Tore, Tore. Alles was das Fußballherz begehrt, auch wenn wir nicht immer als Sieger vom Platz gehen konnten.

Wir sind der berühmte…

KLUBKASSE
//]]>