Zusammenfassung des Spiels der Alten Herren
Juni 13, 2019
Der Verlauf der letzten beiden Spiele
Juni 25, 2019

Spielbericht zur unglücklichen Niederlage der Männer

Männer
SG Schulzendorf - Zellendorfer SV 6:5
Durch die Niederlage des direkten Konkurrenten aus Sperenberg, hat man am letzten Spieltag ein Endspiel um den Vorletzten Platz, der vielleicht für die Qualifikation der Relegation berechtigt.

Sportlich gesehen war am Sonntag weitaus mehr für unseren ZSV drin. Jede Menge katastrophale Fehler verhinderten jedoch einen erfolgreichen Ausgang des Auswärtsspiels. Bereits in der 1. Minute überraschte uns die Heimmannschaft und traf zur Führung. Kein Schock, sondern wütende Angriffe waren unsere Antworten. Nach vielen Versuchen glich Denny Linke in der 23. Minute aus. Danach machten eigentlich nur wir das Spiel, doch treffen wollten wir nicht, dies übernahmen die Schulzendorfer. Immer wieder das gleiche Schema, langer Ball, wir kriegen diesen nicht verteidigt und Schulzendorf eiskalt vor dem Tor. In der 37. Minute der erneute Rückstand. Mit großem Willen schaffte Matthias Friedrich in der 43. Minute noch vor der Pause den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, Zellendorf überlegen, doch die Tore erzielten die Hausherren.  Anfang der zweiten Halbzeit schaffte Schulzendorf immer mit langem Ball vor unser Tor zu kommen. In den 1 gegen 1 Duellen schaffte Marcel Wurzer oft noch schlimmeres zu verhindern, beim Rauslaufen passierten ihm dafür leider mehrere Fehler. So war es, dass Schulzendorf durch Tore in der 48. Minute, 55. Minute und 69. Minute auf 5:2 wegzog. Wer dachte damit ist der Drops gelutscht hatte sich mächtig getäuscht, denn 4 Tore, davon 3 in der 90. Minute bzw. Nachspielzeit hatte das Spiel noch zu bieten. Marco Niemeyer verkürzte in der 71. Minute und in der 90. Minute auf 5:4. Direkt nach Wiederanstoß patzten wir leider völlig unnötig und ließen die Gastgeber auf 6:4 erhöhen. Durch diesen Umstand brachte auch das 6:5 durch Patrick Höhne in der Nachspielzeit nichts Zählbares mehr ein. Schulzendorf zeichnete sich durch hohe Effizienz und eine harte Spielweise aus, leider schaffte der Schiedsrichter es nicht, diese Spielweise zu unterbinden.
Dem verletzten Spieler unseres Gegners wünschen wir eine schnelle und gute Besserung, der zweiten Mannschaft von SG Schulzendorf beglückwünschen wir zum Aufstieg.
 
Ansonsten glauben und kämpfen wir bis zum Schluss. Das Unmögliche ist so lange unmöglich bis es jemand macht, dieser jemand werden am Ende hoffentlich wir sein.
 
Unsere Mannschaft:
Trainer: Marcell Geyer, Guido Hannemann, Ringo Schneider
Tor: Marcel Wurzer
Abwehr: Justin Vater, Andreas Bolze, Bastian Manske
Mittelfeld: Brian Hildebrandt (69. Minute Benjamin Schulze), Christoph Manig (63. Marco Niemeyer), Bastian Biebermann, Johannes Krüger (69. Minute Tobias Petters), Denny Linke
Angriff: Patrick Höhne, Matthias Friedrich
Bank: Benjamin Schulze, Tobias Petters, Marco Niemeyer, Mirko Seifert, Pascal Steinort

Wir sind der berühmte…

KLUBKASSE
//]]>